Kempinski Grand Hotel des Bains, St. Moritz, Schweiz

/ Kempinski Grand Hotel des Bains, St. Moritz, Schweiz

Letztes Wochenende habe ich an einer Konferenz in St. Moritz teilgenommen, die in einem der renommiertesten Hotels der Schweiz stattfand. In Anbetracht des guten Rufs der Schweiz für qualitativ hochwertige Waren und Dienstleistungen war ich sehr gespannt auf die Verkostung des Kaffees. Mein erster Morgen war leider eine ziemliche Täuschung, da wir in einem separaten Teil des Hotels untergebracht waren und nur Zugang zu Kaffee hatten, der von einem billigen Kaffeeautomaten zubereitet wurde. Wie Sie sich vorstellen können, war es nicht wert, getrunken zu werden.

Später am Morgen gelang es uns, in die Hauptbar des Hotels zu flüchten, um einen richtigen Cappuccino zu bestellen, den der Barista mit einer schönen Faema-Maschine zubereitete. Leider konnte die Maschine die schlechte Qualität des Cerutti-Kaffees nicht wettmachen. Als sich meine Kollegin bei der Barista über den faden und wässrigen Kaffee beschwerte, stimmte sie zu, dass der Kaffee schlecht sei – trotz des Preises von CHF 9 für einen Cappuccino!!!

Bis jetzt der teuerste Cappuccino, den ich in der Schweiz gesehen habe (und nicht einmal 100% Arabica) 😱.

Note 4/10